Schuljahr 2020/21: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Der Schulbetrieb an der Grundschule wird weiterhin als "Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen" geführt.

Die Klassen haben im Rahmen der vollen Stundentafel Unterricht. Also auch Sport, Schwimmen und Musik.
Es dürfen sich die Kinder aus einer Klassenstufe begegnen. Zu den anderen Klassenstufen muss Abstand gehalten werden.

Angesichts der aktuell steigenden Fallzahlen wurde die Corona-Verordnung Schulen überarbeitet und Handreichungen zur Maskenpflicht und zum Lüften herausgegeben.
> Konzept des Kultusministeriums

Das Unterrichts- und Hygienekonzept ist im > Login-Bereich eingestellt.

Krankheitssymptome

Zu den Krankheitssymptomen, die auf Covid-19 hinweisen könnten und ein Betretungsverbot nach sich ziehen, ist eine Klarstellung erfolgt.

Gesundheitsbestätigung

Auch nach den Herbstferien muss wiederum eine Erklärung der Eltern (Gesundheitsbestätigung) vorgelegt werden.

Vorbereitung Schule daheim

Sollte ein Kind in Quarantäne müssen oder es zu einer (teilweisen) Schulschließung kommen, erfolgt die Anbindung an die Schule mit Materialpäckchen und zusätzlich online.

Die Online-Anbindung und das Lernen am PC erfordert ein internetfähiges Endgerät.

Videokonferenzen werden über Jitsi laufen. Hierfür wird als Browser Google Chrome benötigt. Weitere Kommunikation erfolgt über E-Mail.
Die verwendenten Lernapps (Anton / Antolin / Mathepirat) erfordern keine besondere Ausstattung.

Aus dem Sofortausstattungsprogramm erhält die Schule I-Pads. Nach einer Schulung der Kinder gehen diese in die kostenfreie Dauerleihe. Wer Bedarf hat, kann sich gerne melden.

Falls für ein eigenes Gerät angeschafft werden soll, kann es sinnvoll sein, das Modell zu wählen, auf dem die Kinder in der Schule geschult werden (mitbringen ist nicht vorgesehen!)